Familie Margesin, Ihre Gastgeber im Wohlfühl– Hotel bei Meran

Andreas im Kurzinterview

Seit wann im Bühlerhof?
Seit meiner Geburt bin ich mit meinen drei Geschwistern hier aufgewachsen und habe immer (ok fast immer) gerne im Betrieb mitgemacht. In der Schulzeit absolvierte ich verschiedene Praktika´s im Gastgewerbe. Mit Jobs in der gehobenen Hotellerie konnte ich das Erlernte umsetzen. Seit meinem Abschluss in der Hotelfachschule 2006, bin ich im Bühlerhof tätig. Im Jahr 2017 durfte ich den Betrieb übernehmen und leite ihn gemeinsam mit meinen Eltern.

Man begegnet mir im Bühlerhof ...
Überall. An der Rezeption, in der Küche, im Service und auch im Garten beim Rasenmähen.

Darum kümmere ich mich:
Marketing, Rezeption, Einkauf, Frühstücksbuffet und so ziemlich alle Arbeiten was im Haus anfallen.

Ich liebe an meinem Beruf:
Dass es nie langweilig wird. Durch das Kennenlernen von Gästen und den verschiedensten Sparten im Hause ist immer Abwechslung geboten. 

Ich bin glücklich, wenn …
Ich unseren Gästen einen schönen Start in den Urlaubstag bescheren darf und sehe wie begeistert Gäste von ihrem erlebnisreichen Tag wieder in den Bühlerhof kommen.

In meiner Freizeit trifft man mich:
In den Bergen und Wäldern, auf den Almhütten, um nach einer Wanderung einen kühlen Radler mit einem leckeren Apfelstrudel zu genießen. An verschiedenen Seen, um meinem Wassersport nachzugehen und Sonne zu tanken.

Fragen an Irene

Seit wann im Hotel?
Seit meiner Hochzeit mit Karl bin ich hier in Lana im Bühlerhof und bin stets um das Wohlbefinden der Gäste bemüht! Und die mögen mich sehr – Gott sei Dank ;-) Ich merke es besonders, wie wichtig ich für unsere Gäste bin, wenn ich einmal nicht da bin – denn dann sagen sie, wie sehr sie mich und meine täglichen Tipps vermissen. Ich bin einfach eine Frohnatur und gehe gerne wandern. Ursprünglich habe ich in meiner Jugend zu Hause im Gastbetrieb gearbeitet. In Meran habe ich in einem damaligen erstklassigen Hotel alles Wichtige für das Gastgewerbe erlernen dürfen.

Sie begegnen mir im Hotel... 
Überall.

Das mache ich mit Ihnen im Bühlerhof:
Ich gebe tolle Geheimtipps, damit Sie Südtirol von der schönsten Seite kennenlernen oder Veranstaltungen besuchen können. Meine lustigen Lebensweisheiten und Südtiroler Witze sorgen für humorvolle Stimmung.

Ich liebe meinem Beruf, weil …
Ich das machen kann, was mir immer wieder Spaß macht.

Ich bin glücklich, wenn ...
Ich am Morgen meine Runden im Schwimmbad drehen und am Tag gemeinsam Zeit mit netten Menschen verbringen kann.

Ein Kurzinterview mit Karl

Seit wann im Hotel?
Mit Unterstützung meiner Frau habe ich 1971 die Pension Bühlerhof eröffnet. Meine ganze Leidenschaft – und die meiner Frau Irene – stecken in dem Haus. Schon als Jugendlicher war ich im elterlichen Bauernhof tätig. Ich habe nebenbei als Versicherungsvertreter gearbeitet. Mein Hauptberuf war immer Apfelbauer. Die Landwirtschaft habe ich vor Jahren einem meiner Söhne übergeben. Dennoch bin ich gerne in der Natur. Meine Erfahrungen steckte ich zusammen mit Irene in unser Haus. In den vergangenen Jahrzehnten haben wir den Bühlerhof immer wieder erweitert und schön renoviert – und darauf bin ich stolz. 

Daran erkennen Sie mich:
In der Familie bin ich der Erfahrenste – und das genieße ich!

Das sind meine Aufgaben im Bühlerhof:
Mit meinem grünen Daumen bringe ich unseren Garten zum Gedeihen – und mit beiden Händen kümmere ich mich um alle anfallenden Reparaturen ;-)
An der Rezeption halte ich mich eher im Hintergrund, denn das können mein Sohn und meine Frau besser. Dafür findet man mich beim Abendservice an der Bar.

Ich bin glücklich, wenn ...
Sich unsere Gäste, sowie die Familie wohlfühlen.